Anamed International

anamed logowww.anamed.net

Der Verein „anamed international e.V.“ wurde 1994 von dem Apotheker Dr. Hans-Martin Hirt gegründet. Anamed ist die Abkürzung für „Aktion Natürliche Medizin“. Alles begann in einem Dorf im damaligen Zaire, heute Demokratische Republik Kongo. Von 1985 bis 1991 sprach der Apotheker Hans-Martin Hirt mit Hunderten von lokalen Heilkundigen über die Möglichkeiten und Grenzen der Therapie mit Heilpflanzen. Ärzte und Entwicklungshelfer kamen hinzu, um gemeinsam Möglichkeiten zur Verbesserung des katastrophalen Gesundheitswesens zu finden. Die Ergebnisse wurden in dem Buch „Natürliche Medizin in den Tropen“ festgehalten. Heute werden das Buch und die beschriebenen Heilmethoden in der ganzen Welt angewendet. Aktuell bestehen 35 anamed Gruppen in fünfzehn Ländern.

NATMED

Anamed international ist eine christliche Organisation. Die Arbeit basiert auf dem Vorbild Jesu: In Johannes 9,1-7 wird beschrieben, wie Jesus lokal verfügbare Ressourcen zur Heilung eines Blinden verwendete. Anamed-Seminare sind aber explizit offen für Menschen aller Konfessionen und Glaubensrichtungen.

Ziele des Vereins sind die Förderung des Dialogs zwischen den Vertretern des „traditionellen Systems“ (traditionelle Heiler u. Hebammen) und der „modernen“ (industriellen, importierten) Medizin. Dafür veranstaltet Anamed gemeinsame Schulung von Ärzten und Heilern, Missionaren und Entwicklungshelfern, sowie lokalen Organisationen, auch um die Selbstverantwortung und das Selbstbewusstseins für Gesundheit und Umwelt zu unterstützen.

Der lokale Anbau und Schutz von Heilpflanzen stellt einen Schritt auch gegen die ständige Patentierung von Heilpflanzen-Extrakten dar, weshalb der Austausch über Heilpflanzen, die insbesondere für Malaria- und Aidspatienten genutzt werden können (z.B. Artemisia annua), gefördert wird.

Projekte des Vereins umfassen:

  • Seminare in den Tropen
  • Aufbau von Gesundheitszentren
  • Anlegen von Heilpflanzengärten
  • Bau von solaren Trocknungsanlagen
  • Übersetzung unserer Literatur in einheimische Sprachen
  • Erarbeitung von Alternativen zu DDT
  • Produktionszentren für Natürliche Medizin

Informieren Sie sich im aktuellen Rundbrief von anamed international e.V., der 2-3 mal jährlich über die Arbeit zur Förderung der natürlichen Medizin in verschiedenen Ländern berichtet.

Spendenkonto:

Kontoinhaber:  anamed international e.V.

Bank: Kreissparkasse Waiblingen

IBAN: DE12602500100007219069

BIC: SOLADES1WBN

Kontonummer: 7219069

Bankleitzahl: 60250010

„Es ist der grenzenlose Hochmut der Menschen, all das als Unkraut zu bezeichnen, von dessen Heilkraft sie nichts wissen“

Dr. Hans-Martin HirtDRHIRT