Aktivitäten 2015

Februar – März 2015

Der Antrag  auf Förderung an das Kindermissionswerk Aachen wird ohne Begründung abgelehnt. Wir erfahren, dass das Kindermissionswerk generell nicht über Dritte (also uns) arbeitet, sondern ausschließlich mit Projektpartnern vor Ort.

Wir nehmen Kontakt auf zu Karl Schultheis, SPD NRW, mit der Bitte um Unterstützung, und bereiten einen Antrag auf Vorprüfung der Förderwürdigkeit unseres Projektes beim Bundesministerium für Entwicklung und wirtschaftliche Zusammenarbeit vor.

April – Juni 2015

Erstellung einer umfangreichen Präsentationsmappe mit Text- und Bildmaterialien sowie gegliederten Kosten- und Realisierungsplänen zur Vorlage bei potentiellen Sponsoren.

Juni 2015

Informationsveranstaltung zum Tag der Offenen Tür auf 4Linden, Vorstellung der Vereinsarbeit, Ausstellung zum Projekt, Versteigerungsaktion zu Gunsten Kamerun, Spendenaufruf und Aufruf zur Unterstützung der Sachspenden- und Containeraktion.

Juli – November 2015

Es gehen reichlich Spenden für die Containeraktion ein:

Rollstühle und Hilfsmittel für Behinderte, Praxisausstattung, Mobiliar- und Kleiderspenden, Mikroskope, Klinik- und Laborausstattung, Gasherde, Kühl- und Tiefkühlschränke. Auf Ersuchen von Rev. Samuel um ein Transportfahrzeug wird ein Nissan Pickup gekauft und den Sachspenden beigefügt.

Ende November wird der Überseecontainer mit Hilfe von Vereinsmitgliedern, Woofern, Freiwilligen aus Deutschland und Holland sowie Flüchtlingen aus Syrien voll beladen und auf die Reise nach Kamerun geschickt. Obgleich der Containerinhalt aus Spenden besteht, wird der Antrag auf Zollbefreiung für Hilfsgüter diesmal abgeleht und wir müssen für Transport und Gebühren Spendengelder in Höhe von knapp 15.000,00 aufbringen.

Dezember 2015

Wir stellen unseren Verein und seine Projekte im Rahmen der Aktion „Adventsfenster“ vor.